Schrecklicher Verdacht – Ist es die COVID19 Therapie die tötet?

Dr Cameron Kyle-Sidell, ein New Yorker Arzt einer Intensivstation berichtete, dass viele der COVID19-Patienten ein ungewöhnliches Krankheitsbild aufwiesen. Anders als bei einer Pneumonie üblich, schien die Lunge in Ordnung gewesen zu sein, während die Patienten unter einer geringen Sauerstoffsättigung litten. Die üblichen Behandlungsempfehlungen, die darauf abzielen, dass die Patienten zwangsbeatmet werden, schienen weniger sinnvoll zu sein. Sinnvoller war es anscheinend, frühzeitig auf einen hohen Sauerstoffgehalt bei der Beatmung zu setzen.

Ich bin Chemiker, kein Arzt. Aber mir erscheint die Diagnose auch unlogisch. Funktioniert die Lunge, dann muss es einen anderen Zusammenhang geben. Und das deutet in meinen Augen auf eine Anämie.

Dr. Wolfgang Wodarg (https://www.wodarg.com/) wies in seinem Blog darauf hin, dass Chloroquin und Acetylsalicylsäure (hochdosiert) bei Menschen, mit einem Gendefekt der zu einem Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase Mangel führt (Favismus), eine Schädigung der Erythrozyten (rote Blutkörperchen) verursachen kann.

Dr. Wodargs Annahme führt zu dieser Interpretation: Die Therapie mit Chloroquin, möglicherweise hoch dosiert, kann dazu führen, dass es zu einer Schädigung der roten Blutkörperchen kommt, worauf diese immer weniger Sauerstoff aufnehmen können. Im Anschluss beobachtet man dann eine stark sinkende Sauerstoffsättigung, worauf dann eine Beatmung durchgeführt wird. Wie gesagt, ich bin Chemiker und ab jetzt spekulativ: Wenn die Beatmung wegen falscher Diagnose mit zu viel Druck durchgeführt wird, dann scheint es nachvollziehbar, dass dies zu Lungenschäden führt.

Gibt es weitere Hinweise, dass die Annahme von Dr. Wodarg stimmen könnte? Ja die gibt es. Favismus, der erwähnte Gendefekt, tritt vor allem in Malariagebieten auf. Also im Mittelmeeraum, Afrika, im Nahen Osten und Südostasien. Welche Gruppen und Länder erleiden die höchsten Opferzahlen wegen COVID19:
– Spanier
– Italiener
– Franzosen
– Schwarze
– Chinesen
– New York – hier vor allem Schwarze. Einige Stadtteile Manhattans werden übrigens als Little Italy bezeichnet.

Wie ich sagte – ein schrecklicher Verdacht, der leider sehr plausibel ist. Beim Bekämpfen von Krankheiten sollte vielleicht mehr Menschen mit klinischer Erfahrung Vertrauen schenken, als Virologen.

Veröffentlicht von doktorcorona

Impressum ist unter Beiträge zu finden

2 Kommentare zu „Schrecklicher Verdacht – Ist es die COVID19 Therapie die tötet?

  1. Hierzu ist auich das Interview mit Pablo Goldschmidt interessant
    https://www.rubikon.news/artikel/der-corona-totalitarismus

    Er sagt dort:

    „In diesem Fall gibt es keine Abhilfe?

    Was die Koreaner tun — und die Franzosen beanspruchen nun, zuerst darauf gekommen zu sein —, ist die Gabe eines Antibiotikums wie Amoxicillin mit Clavulansäure und Hydroxychloroquin.

    Hilft das Hydroxychloroquin?

    Es ist das einzige, das derzeit gegeben werden kann. Es gibt keine schlagenden Beweise, aber es ist besser als nichts. Man behandelt es wie eine Lungenentzündung. Der Unterschied zur klassischen Lungenentzündung besteht darin, dass hier nun das Hydroxychloroquin beigefügt wird — aber nur, wenn der Arzt ein EKG macht und die Kaliumwerte des Patienten bestimmt. Es (das Hydroxychloroquin) verändert nämlich die Herzleitfähigkeit und nach der Gabe von drei Tabletten gibt es Überraschungen im EKG. Nicht jeder kann so behandelt werden.

    Deshalb gab es in Frankreich Verhandlungen zwischen dem Gesundheitsamt und Didier Raoult, dem Professor aus Marseille, der die Vorgehensweise in Korea übernahmen. Sie sagten, man könne in der ganzen Welt so vorgehen — aber nein, das trifft nicht zu. Das geht nur bei Patienten, die einen Arzt haben, der sie begleitet. Haben sie nämlich durch ein Absinken des Kaliumspiegels Herzrhythmusstörungen, kann die Medizin schlimmer als die Erkrankung sein. Diese Erkrankten müssen definitiv eingewiesen werden — und hier kommt die große Frage.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: