85 – 90 % der positiven Tests in den USA wären nach europäischen Standards vermutlich negativ

Bei PCR-Tests für SARS-CoV-2 wird zunächst die Viren-RNA vervielfältigt. Dies wird nicht einmal gemacht, sondern mehrfach, da ansonsten die Menge an Viren-RNA zu gering wäre, um sie zu messen.

In Europa werden PCR-Tests nur als positiv angesehen, wenn nach weniger als 35 Vervielfältigungszyklen das Virus nachgewiesen werden kann. Eine Untersuchung der Laborpraxis in Nevada, New Jersey und New York zeigte, dass teilweise 37 bis 40 Vervielfältigungszyklen angewandt wurden, so dass noch deutlich geringere Mengen an viraler RNA für den Nachweis reicht, also eine Erkrankung, die mehrere Monate zurückliegt, noch nachgewiesen werden kann. Dies traf auf 85 % – 90 % der „positiven Tests“ zu.

Korrigiert man die Anteil an positiven Tests, der in den USA 5 bis 6 % beträgt, dann kommt man auf einen Wert zwischen 0.8 – 1 %. Dies entspricht nahezu exakt den deutschen Werten.

Bleiben noch die Todeszahlen, die in den USA sehr viel höher sind. Da das Gesundheitssystem in den USA, die Problematik mit der fehlenden Krankenversicherung außen vor gelassen, sich weltweit auf einem der höchsten Niveaus befindet, und sich daher nicht all zu sehr vom deutschen unterscheidet, erscheinen die hohen Todeszahlen als verwunderlich. Nun gibt es Berichte von Krankenschwestern aus New York, die beschrieben, dass Ärzte, wohl in der Panik ein Killervirus zu bekämpfen, jede Professionalität über Bord warfen. Es ist zu befürchten, dass es sich bei den Toten zu einem großen Anteil um Kunstfehler handelte. Es ist möglich, dass die konservative und besonnene Grundhaltung deutscher Ärzte zehntausenden Menschen das Leben rettete.

Ich mahnte, genau so wie prominente Kritiker der Coronapolitik von Anfang an dazu, nicht in Panik zu verfallen. Ich möchte das wiederholen, indem ich Wolfgang Wodarg zitiere:
„Bleiben sie besonnen!“

Hinzufügen kann ich nur, dass wissenschaftliche Standards grundsätzlich eingehalten werden müssen, da sonst Menschen zu Schaden kommen können. Leider ist dies von Anfang an nicht geschehen.

https://www.youtube.com/watch?v=gzxKUaKJOts

Veröffentlicht von doktorcorona

Impressum ist unter Beiträge zu finden

Ein Kommentar zu “85 – 90 % der positiven Tests in den USA wären nach europäischen Standards vermutlich negativ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: