Faktenchek Karl Lauterbach: „Die 2,4 Mio PCR-Tests die wir machen können, das ist mehr als unsere Nachbarländer. […] Das sind Kapazitäten, um die uns andere Länder beneiden.“

Abbildung: Quelle Pixabay

Urteil: Irreführende Aussage

In der „Hart aber Fair“ Sendung vom 10.01.21 wurde kritisiert, dass Deutschland eine hohe Inzidenz (über 1000) wegen der geringen Anzahl von PCR-Tests gar nicht beobachten könnte. Lauterbach verwies darauf, dass Deutschland höhere Testkapazitäten hätte als seine Nachbarstaaten, und dass andere Länder uns um diese beneiden würden. Es wurde der Eindruck erweckt, Deutschland wäre führend in Hinsicht der PCR-Testungen.

Deutschland hat mehr Einwohner als seine Nachbarstaaten und somit ist ein auf absolute Zahlen ausgerichteter Vergleich unsinnig. Sinnvoller ist ein Vergleich der Testkapazitäten pro Kopf. Hier kann man öffentlich zugängliche Datenbanken nutzen. Das Bild welches man erlangt, wenn man z.B. die Tabelle auf Worldometer
(https://www.worldometers.info/coronavirus/) entsprechend der durchgeführten Anzahl von Tests pro Kopf ordnet widerspricht den Aussagen von Lauterbach. Deutschland steht hier auf Platz 80 von 222 geführten Ländern. 8 Plätze hinter der letzten Diktatur Europas Weißrussland und einen Platz vor der Bananenrepublik Panama. Betrachtet man nur unsere Nachbarstaaten, dann liegt Deutschland in dieser Gruppe auf dem vorletzten Rang. Allerdings sind diese Zahlen mit Vorsicht zu genießen, da sie unter anderem auch andere Testverfahren mit einbeziehen (Antikörpertests und Bluttests). Zusätzlich stimmen offizielle Zahlen teilweise nicht mit den auf Worldometer veröffentlichten Zahlen überein. Betrachten wir hier einige Informationen, die man zu diesen Ländern findet.
Dänemark, Platz 1 in der Worldometerrangliste, führte in der letzten Woche (Stand 12.01.22) 1.352.187 PCR-Tests durch (Zahlen werden für jeden einzelnen der letzten 7 Tage angegeben, Quelle: https://www.sst.dk/en/english/corona-eng/status-of-the-epidemic/covid-19-updates-statistics-and-charts). Dies entspricht ca. 23 % der Bevölkerung Dänemarks. Deutschland kann entsprechend der Aussage von Lauterbach maximal 2,4 Mio Menschen testen, was 2,9 % der deutschen Bevölkerung entspräche. Somit könnte Deutschland maximal nur ein Achtel der PCR-Tests pro Kopf durchführen wie Dänemark in den letzten 7 Tagen durchgeführt hat.
Österreich steht an Platz 2 der Testrangliste pro Kopf von Worldometer. Hier titelte heute.at am 7.12.2021 spöttisch:“Wien hat höhere PCR-Testkapazität als ganz Deutschland“, und weiter:“Deutschland ist rund 863 Mal so groß wie Wien. […] So kann die Bundeshauptstadt auf rund 500.000 Tests täglich zurückgreifen, Deutschland hingegen hat laut Robert-Koch-Institut rund 350.000 Tests im Köcher.“ (https://www.heute.at/s/wien-mit-hoeherer-pcr-testkapazitaet-als-ganz-deutschland-100177768)
Auf Platz 10 steht Luxemburg und auf Platz 15 Tschechien. Beide Länder geben die Anzahl der PCR-Tests des letzten Tages an. In Beiden Fällen ergibt sich aus der täglichen Anzahl der Tests, die sie für den vorigen Tag angeben sind, eine PCR-Testanzahl pro Kopf, die hochgerechnet deutlich höher ist als die von Karl Lauterbach geäußerte maximale deutsche Testkapazität pro Woche. (https://covid19.public.lu/de.html, https://onemocneni-aktualne.mzcr.cz/covid-19).
Frankreich auf Platz 28 und Belgien auf Platz 37 geben die Anzahl von PCR- und Antikörpertests zusammen an. Die Zahlen sind kaum aufgeschlüsselt. Eine Quelle gibt für Frankreich eine Anzahl von PCR-Tests zwischen dem 1.3.21 und 26.12.21 an, die höher ist als die maximal mögliche Testanzahl die Deutschland in diesem Zeitraum hätte durchführen können. Die reale Testanzahl Deutschlands ist nochmals deutlich geringer.
https://www.cascoronavirus.fr/test-depistage/france, https://drees.solidarites-sante.gouv.fr/delais-covid19-2021-12-30, https://datastudio.google.com/embed/reporting/c14a5cfc-cab7-4812-848c-0369173148ab/page/ZwmOB.
Die Schweiz auf Platz 48 gibt PCR- und Antikörpertests teilweise auch zusammen an. Innerhalb der letzten Woche machte man 50.000-80.000 PCR-Tests am Tag. Die wöchentliche PCR-Testanzahl sollte pro Kopf etwa einen Faktor 4-5 höher sein als die deutsche PCR-Testkapazität (https://www.covid19.admin.ch/de/overview).
Die Niederlande auf Platz 72 geben die GGD-Testanzahl an (Mittelwert der letzen 7 Tage). Hier wird angegeben, dass vornehmlich PCR-Tests gemacht werden. Die höheren Zahlen liegen hochgerechnet leicht oberhalb der von Lauterbach erwähnten maximalen deutschen PCR-Testkapazität.
Polen, welches in der Worldometerrangliste hinter Deutschland liegt, hat als einziges unserer Nachbarländer Testzahlen, die unterhalb des deutschen PCR-Testmaximums liegen. (https://www.statista.com/statistics/1109913/poland-coronavirus-testing/)

Karl Lauetrbach vermittelt also einen irreführenden Eindruck. Die deutschen Testkapazitäten sind im Vergleich mit unseren Nachbarstaaten und im internationalen Vergleich für ein westliches Industrieland äußerst dürftig. Zusätzlich muss man anmerken, dass die Testanzahl real in Deutschland üblicherweise zwischen 900.000 und 2 Mio PCR-Tests schwankt, Deutschland bei den real erfolgten Testungen pro Kopf noch weiter hinten liegt.
In Matthäus 7:7 steht:“suchet, so werdet ihr finden“. Dementsprechend kann auch nur finden, der testet: Der mutmaßliche Erfolg der Pandemiepolitik der Bundesregierung zum Ausland, die sich in den niedrigen Inzidenz- und Todeszahlen widerspiegeln soll, liegt mit zum Teil auch darin begründet, dass in Deutschland wenig getestet wird. Vergleicht man nun Deutschland mit Ländern die ähnlich hohe Testzahlen haben, dann steht die von Lockdowns und Einschränmkungen getriebene deutsche Pandemiepolitik nicht mehr so gut dar. Weißrussland hat ähnliche Testzahlen und zeichnete sich durch eine deutlich liberale Pandemiepolitik und deutlich weniger Tote aus, Panama hat wiederum eine höhere coronabedingte Sterblichkeit.

Urteil: Irreführende Aussage

Weißrussland ist unglaubwürdig und Panama ein dritte Welt Land wird man entgegnen und ich stimme zu. Zweifel an der Datenerhebung dieser Länder ist berechtigt. Nur stellt sich die Frage, ob man die die Aussagen der Bundesregierung zur Pandemielage auch mit zweifeln betrachten müssen, wenn deren Gesundheitsminister zu zentralen statistischen Zahlen irreführende und teilweise unwahre Aussagen trifft.

Veröffentlicht von doktorcorona

Impressum ist unter Beiträge zu finden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: